Die offizielle Homepage des Kunstverein gegenwart e.V. aus Leipzig.

Grafik: Lukas Löffler, Jana Seiter, Daniel Wacker

Grafik: Lukas Löffler, Jana Seiter, Daniel Wacker

Das Spektakel und die Masse 
Ein Vortrag von Katharina Sturm
Vary, Eisenbahnstraße 7

06. Juli 2017, ab 18 Uhr

Im Vortrag "Das Spektakel und die Masse" hinterfragt Katharina Sturm Potentiale und Verhältnis der Kernelemente des Spektakels und deren Wirkmächtigkeit auf die Masse.

„Der Umgang mit der Masse ist ein Ball, den sich die unterschiedlichen Medien des Spektakels spätestens seit den 20er Jahren hin und her schieben, mit unterschiedlichem Fokus und sehr verschiedenen Zielsetzungen, von rein kommerziell bis politisch. Interessant für den Themenkomplex sowie für eine Beobachtung aus aktueller Position heraus, ist nun, die Beigabe des Begriffes Vernetzung in den Cocktail der Massenkultur. […] These ist, dass das digitale Spektakel, die technisierte Vernetzung, eine modifizierte Form der Masse und des Kollektivs ausbildet. Vernetzung ermächtigt Masse als Körper, der, wenn Vernetzung mit Spektakel zusammen arbeitet, instrumentalisierbar scheint, zeitgleich jedoch mehr denn je ein Wesen mit vielen Köpfen ist. Wie mit dieser Hydra umzugehen ist, ist eine an die Zukunft gerichtete Frage, die der Auseinandersetzung mit technischen Entwicklungen und der zunehmend digitalisierten Vernetzung nicht ausweichen kann.“

Katharina Sturm (*1989) studierte zunächst Theater, Medien und Anglistik in Bayreuth. Aktuell befindet sie sich im Zweifachmaster der Medien- und Theaterwissenschaften. Praktische Erfahrungen sammelte sie unter anderem am Theater „Der Keller“ in Köln sowie dem Schauspielhaus und am Forum für Freies Theater in Düsseldorf.

Built with Berta.me