Die offizielle Homepage des Kunstverein gegenwart e.V. aus Leipzig.

Ausstellungsansicht mit Arbeiten von Heinrich Mauersberger (hintere Wand) und Installation der Kunstvermittlung

Ausstellungsansicht mit Arbeiten von Heinrich Mauersberger (hintere Wand) und Installation der Kunstvermittlung

  • 1

    Ausstellungsansicht mit Arbeiten von Heinrich Mauersberger (hintere Wand) und Installation der Kunstvermittlung

  • 2
  • 3

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 4

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 5

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 6

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 7

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 8

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 9

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 10

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 11

    Vernissage, 23. April, 2014

  • 12

    Mako Mizobuchi

  • 13

    Mako Mizobuchi

  • 14

    Christoph David

  • 15

    Heinrich Mauersberger

  • 16

    Max Gramm

  • 17
  • 18

    Künstlergespräch mit Christoph David

  • 19
  • 20

    Künstlergespräch mit Christoph David

UMBRUCH

24. April–10. Mai 2014, Kohlgarten Bildlabor (Kohlgartenstraße 51, Leipzig-Ost)

Die zweite Jahresausstellung des Kunstverein gegenwart e.V., UMBRUCH, zeigte zeitgenössische Positionen in Malerei, Fotographie und Medienkunst, die sich mit städtebaulichen Strukturen und Entwicklungen im urbanen Raum auseinandersetzen. Dabei nahmen die Künstler_innen in ihren Werken in unterschiedlicher Weise Bezug auf urbane Umbrüche.

Ein großes Anliegen der Ausstellung war es insbesondere die Entwicklungen im Leipziger Osten zu verdeutlichen. Wie bereits Bezirke anderer Städte (z. B. Neukölln, Berlin) hat dieser Stadtteil Veränderungen durch Umstrukturierungen und „Zuwanderung“ von Kreativen erlebt. Darüber hinaus fand im Rahmen der Ausstellung auch die zweite Tagung des Kunstverein gegenwart e.V. mit einem thematischen Schwerpunkt auf Stadtplanung und Architekturgeschichte sowie zeitgenössischer Problematiken und Aussichten bei der Erschließung neuer Stadtteile statt.

Künstler_innen:

Christoph David, "Video Exposure", 2013, C-Print auf Alu-Dibond, 3-teilig

Max Gramm, " One Week", 2012–2013, C-Print, 14-teilig

Heinrich Mauersberger, "Ebene", 2012, Tusche auf Papier |  "Frühling", 2012, Tusche auf Papier | "Große Wäsche", 2014, Tusche auf Papier | "Dächerlandschaft", 2014, Tusche auf Papier 

Mako Mizobuchi, "Gedächtnislandschaft", 2013, C-Print auf Aluminiumplatte, 3-teilig

Kuratorisches Team:
Ariane Busse, Teresa Fesl, Marthe Krokowski, Jessica Laxa, Sarah Ströbele, Anne Wriedt

Vermittlung und Programm:
Klara Binnewitt, Elisabeth Würzl 

Begleitendes Programm

Vernissage (23. April 2016, 19:00 Uhr)

Führungen, jeden Sonntag, 16:00 Uhr

Symposium Umbruch
im Galerie Hotel Leipziger Hof, Hedwigstr. 1–3, Leipzig-Ost

Cyanotypie-Workshop "Vom Negativ zum Positiv"
Kohlgarten Bildlabor, Kohlgartenstr. 51, Leipzig-Ost

Finissage (10. Mai 2016, 19:00)
Künstlergespräch mit Christoph David

Begleitheft zur Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung publizierte der Kunstverein gegenwart e.V. ein Heft, in dem die Thematik der Ausstellung einleitend dargestellt und die Arbeiten wissenschaftlich kommentiert wurde. Der Katalog kann auf Anfrage bezogen werden.

Enthaltene Beiträge:

Jessica Laxa, Vom deutschen Wiederaufbau und der Planstadt als neuer Bauaufgabe, S. 6–7

Sarah Ströbele, Stadtgeschichte und -entwicklung. Neustadt-Neuschönefeld, S. 8–11

Bianka Hoffmann, Die Station als Urbaner umbruchsort, S. 12–15

Martha Krokowski und Anne Wriedt, Begegnung zwischen den Bilder, S. 16–19

Martha Krokowski, Ein ewiger Umbruch in allen Bildern, S. 20–23

Anne Wriedt, Über die Verwitterung von Spuren, S. 24–27

Built with Berta.me